Wie gut sind Akustikbilder? Das ist die Erfahrung unserer Kunden

Suchen Sie nach einer nachträglichen und nachhaltigen Möglichkeit, Ihre Räumlichkeiten von lästigem Nachhall zu befreien? Vielleicht wissen Sie mittlerweile, dass es Akustikbilder gibt, die Ihre Raumakustik auch nachträglich verbessern. 

Aber wie gut sind Akustikbilder in Wirklichkeit? 

Wenn Sie kurz vor dem Kauf stehen, sollten Sie unbedingt bis zum Ende am Ball bleiben. Die Erfahrungen unserer Kunden werden Sie vielleicht überraschen.

Welche Wirkung sollten Akustikbilder erzielen?

Vor allem in großen, hohen oder leeren Räumen mit vielen harten Oberflächen hat die Schallenergie viele Flächen, um sich in Ihrem Raum auszubreiten. Die harten Oberflächen reflektieren den Schall und werfen diesen wieder zurück in den Raum. So entstehen unruhige und laute Räume. 

Die Funktion eines Akustikbildes sollte, neben einem ansprechenden Design, primär eine Kernaufgabe erfüllen: Den störenden Schall in Ihrem Raum absorbieren und somit wieder für innere Ruhe und Wohlfühlatmosphäre sorgen.

Wie gut ein Akustikbild also wirklich ist, hängt mit der schallabsorbierenden Wirkkraft zusammen, und wie gut es diese Kernfunktion erfüllt und erfüllen kann. 

Was ist ein Akustikbild?

Ein Akustikbild ist ein spezielles Wandbild, das aufgrund der verwendeten und verbauten Materialien Nachhall im Raum absorbiert. Räume, die einst hallig und laut waren, werden durch Schallabsorber an Ihrer Wand angenehm still und ruhig.

Könnten Sie nun nicht einfach Ihre Wände mit beliebigen Leinwandbildern dekorieren, um die Schallenergie daran zu hindern, von der glatten Wandoberfläche zu reflektieren?

Die Antwort ist simpel: Nein.

Hierfür benötigen Sie ein spezielles Akustikbild, das den Schall absorbiert.

Damit das Akustikbild eine solche transformierende und spürbare Wirkung in Ihren Räumen entfalten kann, müssen Sie beim Kauf auf ein paar Dinge achten: 

  • Auf das Material der „Leinwand“
  • Die Absorptionsklasse des verbauten Dämmstoffes
  • Die Anzahl an benötigten Akustikbildern

Im weiteren Blog-Artikel werden Sie mehr über diese einzelnen (Qualitäts-)merkmale erfahren.  

Über diese Eigenschaften muss Ihr Akustikbild verfügen

Wenn Sie ein exzellentes Akustikbild kaufen möchten, das die Akustik Ihrer Räume nachträglich verbessert, dann sollten Sie unbedingt auf folgende Faktoren achten. 

1. Der richtige Dämmstoff sorgt für effektive Schalldämmung

Eines der Kernelemente eines jeden Akustikbildes ist der verbaute Dämmstoff. Wenn Sie nach Ihrem perfekten Schallabsorber recherchieren, werden Sie merken, dass es verschiedene Dämmmaterialien am Markt gibt. 

Einerseits gibt es die Schaumstoff-Dämmung - hier insbesondere der Noppenschaumstoff oder der Pyramidenschaumstoff.

Andererseits gibt es auch Dämmstoffe aus reinen Naturmaterialien, die für ihren hohen Wirkungsgrad der Schallabsorption bekannt sind (bekannt als Absorberklasse A). 

Achten Sie beim Kauf Ihres Akustikbildes also auf Qualitätssiegel, wie die Absorberklasse des verwendeten Dämm-Materials. 

 2. Schalldämpfung Akustikstoff vs. Leinwandbild

Nicht jedes sogenannte Akustikbild eignet sich, um auch wirklich effektiv den Schall zu dämpfen. Neben dem Dämm-Material: Welche andere Komponente unterscheidet ein „echtes“ Absorberbild von einem Ungeeigneten?

Der verwendete Stoff, auf dem das Leinwandbild gedruckt ist, macht einen großen Unterschied bei der Schallabsorption.

Denn hocheffektive Akustikbilder werden mit speziellen Akustikstoffen bespannt. Diese sind, im Gegensatz zu konventionellen Leinwandstoffen, schalldurchlässig. Somit wird verhindert, dass genau das passiert, was auch ohne schalldämpfendes Bild passiert: Der Schall wird wieder zurück in den Raum reflektiert. 

Die Akustikstoffe lassen die Schallenergie passieren und der dahinter liegende Dämmstoff, absorbiert diesen Schall. 

Wie Sie sehen, sind zwei notwendige Qualitätsmerkmale eines effektiven Akustikbildes, der verbaute Dämmstoff und der verwendete Akustikstoff. 

3. Die richtige Anzahl an Akustikbildern 

Ein weiterer wichtiger Aspekt, der sich auf die Qualität der Schalldämpfung auswirkt, ist die verwendete Anzahl an Absorbern in Ihrem Raum.

Akustikbilder gibt es in verschiedenen Größen und Formaten. Genauso, wie es Räume in verschiedenen Größen gibt. 

Für die effektivste und beste Schalldämmung ist es unabdingbar, dass Sie die Größe und Höhe des Raums ausmessen, dessen Akustik Sie nachträglich verbessern möchten. 

Basierend auf diesen Daten, können Ihnen dann im Rahmen einer Akustikberatung, die passenden Formate und die richtige Anzahl an Akustik-Bildern zusammengestellt werden.

Für eine grobe Vorstellung der benötigten Akustikbilder haben wir für Sie folgende Tabelle zusammengestellt:

 

Weitere Qualitätsmerkmale eines guten Akustikbildes

Die wichtigsten Faktoren eines Absorberbildes, das einen spürbaren Unterschied in der Qualität Ihres Raumklangs macht, sind also:  

  • Das verwendete Dämm-Material
  • Der schalldurchlässige Akustikstoff
  • Die Anzahl der benötigten Akustikbilder

Neben diesen drei Grundvoraussetzungen gibt es ein paar weitere Produktmerkmale, auf die Sie beim Kauf Ihres Schallabsorbers achten sollten.

UV-Beständigkeit des Drucks

Wenn Sie Wert auf Design und Optik legen, dann sollte Ihr Akustikbild nicht nur einen Effekt haben, sondern auch gut aussehen. 

Bei schallabsorbierenden Bildern handelt es sich nicht um gemalte Gemälde, sondern gedruckte Motive. Wie bei allen Druckerzeugnissen kann das UV-Licht mit der Zeit einen bleichenden Effekt auf die Farben des Akustikbildes haben.

Achten Sie daher unbedingt darauf, dass der Hersteller, bei dem Sie Ihr Absorberbild kaufen, einen hochwertigen UV-beständigen Druck bei der Produktion verwendet. 

So werden Sie nicht nur akustisch, sondern auch optisch lange Freude an Ihrem Akustikbild haben. 

Schwer entflammbar - DIN 4102 B1

Die DIN 4102 B1 Norm ist eine Schutznorm. Oftmals gibt es für öffentliche Gebäude Brandschutzvorschriften bezüglich der Einrichtungsgegenstände und der Brennbarkeit dieser Materialien. 

Für Privaträume greifen diese Brandschutzvorschriften nicht. Allerdings ist es auch hier von Vorteil, auf Akustikbilder zurückzugreifen, die die höchsten Sicherheitsstandards erfüllen.


Wie gut sind Akustikbilder nun wirklich? 

Diese Erfahrung haben unsere Kunden und Kundinnen mit der Wirkung unserer Akustikbilder gemacht:

Der Klang in unserem Konferenzraum ist durch 4 Bilder in 1x150m endlich angenehm, vorher schallte es deutlich.“

„Wir haben für unser neu gebautes Haus 4 Akustikbilder für unser Wohnzimmer gekauft und konfigurieren lassen, da es sehr laut und hallig im Raum war. Wir sind sehr begeistert vom Ergebnis. Der Raum ist jetzt angenehm ruhig geworden.“

„Die Akustik hat sich enorm verbessert und unsere Mitarbeiter*innen haben ein angenehmes Umfeld mit deutlich verminderter Lärmkulisse. Auch telefonieren ist für alle nun ohne Anstrengung möglich!“

 

Akustikbilder mit Wirkung - Handgemacht und Made in Germany

Wie Sie sehen, sind hochwertige und richtig konzipierte Akustikbilder eine ausgezeichnete Möglichkeit, die Akustik in Ihren Räumen zu verbessern. 

Allerdings ist es wichtig, dass Sie sich vor dem Kauf über die Qualität und Produktion des Absorberbildes informieren. So können Sie sichergehen, dass Sie auch das gewünschte Ergebnis erzielen können. 

Haben Sie noch weitere Fragen oder Interesse an einer Akustikberatung? Dann schicken Sie uns entweder eine E-Mail oder nehmen Sie telefonisch Kontakt auf. Wir freuen uns darauf, Ihre Räumlichkeiten wieder angenehm ruhig zu gestalten.

 

Das könnte ihnen auch gefallen